line
ipv6 ready
Wenn du registriert bist, logge dich bitte ein:


 Daten Speichern?
 


Weitere Inhalte auf PSPSource:




yourPSVita.com




Festplatte der PlayStation 3 wechseln

am Donnerstag 06. Oktober 2011
von Shoesy Autor Liste Email an Inhaltseintrag Drucke das Inhaltseintrag pdf-Datei erstellen Inhaltseintrag
in Tutorials
Kommentare: 0
Hits: 1473
 10.0 - 1 Abstimmung -



Die PS3 Festplatte vermag in Zeiten, in denen Downloadinhalte und komplette Spiele aus dem PSN downloadbar sind, kaum mehr den Anforderungen standzuhalten. Glücklich kann sein, wer sich bereits ein Modell mit 120GB und mehr angeschafft hat, Käufer der alten Modelle mit 40, 60 oder 80 GB können aber mit der zunehmenden Zahl installierter Software durchaus in Bedrängnis geraten. Wir möchten euch daher eine einfache Anleitung geben, wie ihr den Speicher schnell und günstig aufrüsten könnt.

Was wird benötigt?

1. Festplatte
Sie sollte größer sein als die bereits eingebaute. Für eine geringe Wärmeentwicklung ist ein Modell mit 5400 Umdrehungen bestens geeignet. Achtet darauf, dass ihr ein SATA-Gerät erwischt. Und natürlich muss es sich um ein 2,5 Zoll-Maß handeln, damit sie in die PlayStation 3 passt. Ein passendes Modell findet ihr hier: Amazon.de

2. Sicherungsfestplatte / USB-Stick
Trophäen vor dem Update erst einmal synchronisieren, denn diese werden nicht auf dem Datenträger gesichert. Schließt eine externe USB-Festplatte oder einen entsprechend großen USB-Stick an einen der Ports an, wenn eine Sicherung vorhandener Spiele, Spielstände, Filme, Musik und Bilder gewünscht ist. Günstige Fesplatten und Sticks findet ihr auf Amazon: Externe Festplatten | USB-Sticks

3. Schraubenzieher
Achtet darauf, dass ihr passende Schraubenzieher mit einem guten Griff zur Hand habt. Dieser ist nötig, einen optimalen Grip zu haben und die Schrauben nicht zu beschädigen. Ein Angebot gibt es u.a. bei Amazon: WERA Elektronik Schraubendrehersatz 6-tlg.

Wie gehe ich vor?

1. Datensicherung vornehmen
Die Externe Festplatte muss auf FAT32 formatiert sein. Dies kann über Windows vorgenommen werden: Schließt die Festplatte an einen PC an und ruft den Arbeitsplatz/Computer auf. Mit einem Rechtsklick auf das Laufwerk könnt ihr die Option Formatieren auswählen. Stellt auf FAT32 und bestätigt. Nach dem formatieren könnt ihr die Festplatte vom PC trennen und mit der PS3 verbinden.

Synchronisiert eure PS3-Trophäen. Geht auf das Trophäen-Icon im XMB und wartet bis die Aktion abgeschlossen ist. Danach schließt ihr die externe Festplatte an eure PS3, an einem der freien USB-Steckplätzen an. Im XMB geht ihr dann nach ganz links zu den EINSTELLUNGEN > SYSTEMEINSTELLUNGEN > DATENSICHERUNG. Dort die Sicherung auswählen. Nun schaut ihr dem Prozess zu, der je nach Datenmenge eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt.

Allgemeiner Hinweise: Einige Spielstände können nicht überspielt werden! Entweder erneut spielen oder aber vor der Sicherung noch beenden.

Allgemeiner Hinweis: Bereits gekaufte Inhalte aus dem PSN Store könnt ihr jederzeit erneut herunterladen. Somit könnt ihr euch die Sicherung von Spielständen konzentrieren, falls externe Geräte zu wenig Speicher aufweisen.


2. Festplatte wechseln
Nach der Sicherung schaltet ihr die PlayStation 3 aus. Löst alle Kabel vom Gerät und legt sie auf eine gut beleuchtete und stabile Unterlage. Das Laufwerk sollte nach Möglichkeit links vorne sein, dann habt ihr es einfacher. Mit einem kleinen Stift/Schraubenzieher, eventuell auch guten Fingernägeln könnt ihr die kleine Klappe auf der rechten Seite anheben und entfernen.

Nehmt nun einen passenden Schraubenzieher und löst die blaue Arretierungsschraube vorsicht. Dann könnt ihr den Bügel anheben und die Festplatte vorsichtig nach rechts schieben. Ist die Festplatte lose, zieht sie langsam aus der PS3 heraus. Ihr müsst nun die Fesplatte vom Käfig lösen. Dazu die vier Schrauben vorsichtig lösen. Sie können recht fest sein, daher nicht zu viel Gewalt ausüben, sonst sind die Schrauben schnell kaputt. Lieber einen passenderen Schraubenzieher mit besserem Griff nehmen, ehe man den Kopf rund dreht.

Hat man alle vier Schrauben gelöst, kann man die Festplatte vorsichtig aus dem Käfig ziehen. Ehe man die neue Festplatte einbaut, sollte man sich erden, in dem man z.B. an die Heizung greift, damit es keine Entladung auf elektronische Teile geben kann. Die neue Festplatte aus der Verpackung nehmen und in den Käfig schieben (die Beschriftung sollte oben sein), darauf achten, dass die Unterseite (mit der Platine) nicht am Käfig kratzt und eventuell beschädigt.

Schraubt die vier Halterungsschrauben an der neuen Platte fest. Achtet darauf, dass der Datenträger ganz am Ende sitzt und kein Spiel im Käfig hat. Die fertige Einheit schiebt ihr in die PS3 zurück und zieht am Hebel nach Links bis es einrastet. Sollte das nicht gleich der Fall sein oder schwer gehen, mit leichtem Druck eines Schraubenziehers nachhelfen, in dem man in den Spalt fährt und die Hebelwirkung nutzt, um die Festplatte vorsichtig festzudrücken.

Nun könnt ihr den Hebel wieder zurückklappen und die blaue Arretierungsschraube befestigen. Danach noch den schwarzen Deckel festklipsen und der Tausch wäre soweit fertig.

3. Datensicherung zurückspielen
Zuerst schließt man seine PS3 wieder komplett an, schaltet sie danach ein. Das System möchte die neue Festplatte formatieren. Nachdem dies geschehen ist, geht man im XMB zurück in die EINSTELLUNGEN und wieder auf SYSTEMEINSTELLUNGEN > DATENSICHERUNG. Schließt die externe USB-Platte wieder an der PS3 an und wählt nun die Wiederherstellung aus. Die Daten werden daraufhin zurückgespielt, was auch wieder Zeit in Anspruch nimmt.

Ist die Sicherung übertragen, synchronisiert ihr eure PS3-Trophäen. Danach ist der Wechsel abgeschlossen.


E-Mail News an einen Freund hier registrieren